Und schon wieder kommt der Zoofachhandel schlecht weg wenn es um die artgerechte Tierhaltung geht: Sie verkaufen nicht nur mehr als ungesunde Leckerlies und viel zu kleine Käfige, nein, beim Tierspielzeug sind es vor allem im Bereich der Wellensittiche und anderen Flattermänner düster aus. Nicht, dass es zu wenig gäbe. Es geht um potentiell gefährliche und mitunter tödliche Spielzeuge.

 

Reklame

Man denke an solche Hamsterräder, die durch ihre Bauweise Hamster und Mäuse verletzen können. Weiterhin an die vielen Wellensittichspielzeuge (deren Existenz nur deswegen gesichert ist, weil viele dieser Vögel in Einzelhaft leben), wie Spiegel und Plastik-Artgenossen. Der lebendige Vogel füttert den imaginären. Kropfentzündungen bis hin zum Tod sind an der Tagesordnung.

 

Merkblatt TVT

Reklame